Praktikumsstellen PT II für das Jahr 2020 im Rahmen der Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie

Die Abteilung Gynäkologische Psychosomatik der Universitätsfrauenklinik Bonn bietet für das Jahr 2021 ab dem 1. Januar, dem 1. April und 1. Juli  jeweils eine freie Praktikumsstelle PT II im Rahmen der Studienordnung § 2 PsychTh-AprV an; Umfang 600 Stunden (verteilt auf 6 Monate) bei Zahlung eines Honorars von 250 Euro monatlich.

Die Gynäkologische Psychosomatik ist Teil des Zentrums für Geburtshilfe und Frauenheilkunde am Universitätsklinikum Bonn und damit eine vom Sozialversicherungsträger anerkannte Einrichtung. Eine Anerkennung vom Landesprüfungsamt NRW liegt vor.

Zu den klinischen Aufgaben der Abteilung zählt die stationäre und ambulante Versorgung von Patientinnen mit frauenspezifischen psychischen Störungen, wie etwa in der Schwangerschaft und nach der Geburt, Prämenstruelles Syndrom, klimakterische Depressionen etc. Auch Diagnostik und Beratung bei psychischen Problemen und Störungen im Zusammenhang mit einer Kinderwunschbehandlung, während Pränataldiagnostik, nach Fehlgeburt oder Totgeburt und bei onkologischen Erkrankungen sind Teil der Arbeit.

Gerade in den letztgenannten Bereichen gehört auch die Krisenintervention zu den Aufgaben der Gynäkologischen Psychosomatik. Weiterhin gehört die Diagnostik und Beratung von Patientinnen mit Sexualstörungen zum Leistungsspektrum.

Was gehört zu den Tätigkeiten?

Neben ausführlicher Diagnostik ist die strukturierte Dokumentation und Erstellung von Therapieempfehlungen ein wichtiger Teil der Tätigkeit der Psychotherapeutin im Praktikum. Bei bestimmten Störungsbildern erfolgt auch eine vorübergehende Mitbehandlung bzw. Kurzzeittherapie. Alle Diagnosestellungen, insbesondere die Zuordnung und Wertung psychopathologischer Symptome sowie die Therapieempfehlungen erfolgen unter regelmäßiger Supervision der Leitenden Psychologin Frau Dr. Dipl.-Psych. Angela Klein (Psychologische Psychotherapeutin VT). Alle Fälle werden im Team in täglichen Fallbesprechungen unter der Leitung von Frau Dr. med. Andrea Hocke vorgestellt.

Die ehemalige Leiterin der Gynäkologischen Psychosomatik im Ruhestand, Frau Prof. Dr. med. Anke Rohde (Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie) steht ebenfalls weiterhin für regelmäßige Supervisionen zur Verfügung.

Die Psychotherapeutin im Praktikum führt nach erfolgter Einarbeitung unter ständiger Supervision Diagnostik und psychologische Betreuung der Patientinnen eigenständig durch. Vor dem Praktikum in der Gynäkologischen Psychosomatik wäre deshalb der Abschluss der praktischen Tätigkeit in einer psychiatrischen Einrichtung (PT I) von Vorteil, ist aber nicht zwingend nötig.

Die Zahlung eines Honorars von 250 Euro monatlich wird zugesichert. Bewerbungen um einen Praktikumsplatz bitte per Mail direkt an die Gynäkologische Psychosomatik, an Frau Dr. Dipl.-Psych. Angela Klein (angela.klein@ukbonn.de)